Bachblüten

Olive

Die Bachblütentherapie wurde vom englischen Arzt Edward Bach entwickelt und erhielt somit ihren Namen.

Seiner Theorie nach liegt die Ursache einer Erkrankung in einer Störung des seelischen Gleichgewichts. Er beschrieb 38 Gemütszustände und ordnete jeden Gemütszustand einer bestimmten Blüte zu.

Aus den Blüten werden Urtinkturen hergestellt und anschließend stark verdünnt. Die Potenzierung wie bei homöopathischen Mitteln entfällt bei der Herstellung von Bachblüten jedoch.

 

Bachblüten werden heute gern zur sanften Unterstützung bei Gemütszuständen wie Ängste, nervöse Zustände, Vertrauensverlust, Zweifel, Ungeduld, mangelndes Selbstvertrauen, Verzweiflung, u.v.m. eingesetzt.